Baun Flat File Blog

Erste Baun Flat File CMS Erfahrungen

6th September 2017


Hallo lieber Baun-CMS-Leser! Hiermit kann ich das Projekt Baun Flat File CMS als gestartet einläuten. Nun blogge ich meinen ersten Blogpost und teile die ersten Baun-CMS-Erfahrungen sehr gerne mit dir. Das Backend, was vom Admin-Plugin stammt, kommt sehr schlicht und übersichtlich daher.

Du kannst Pages und Posts erstellen. Pages können sowohl in der ersten Ebene als auch in der zweiten Ebene erstellt werden. Wenn du es in der mehrfachen Ebene haben möchtest, kannst du es direkt über ein neues FTP-Verzeichnis machen oder es wird eine neue .md-Datei im Verzeichnis /content . Darin kannst du ein neues Verzeichnis namens "1-rechtliches" erstellen. In diesem Verzeichnis dann erstellst du zwei .md-Files wie 1-impressum.md und 2-datenschutz.md. Sie kannst du dann im Backend bearbeiten und mit Inhalten füllen.

Die Frontend-Sidebar Navigation schaut hier im Blog nun so aus.

Seiten-Navigation bei Baun CMS im Frontend

So kann man das Ganze dann gerne gestalten. Mit der Zeit wirst du, was das CMS angeht, sehr in Übung sein und ich finde das Flat File CMS Baun einfacher als Pico CMS. Dort haperte es bei mir an dem Admin-Sektor und muss noch geklärt werden.

Der Markdown-Editor im "simple"-Modus

Das kannst du steuern über die Datei /config/plugins/baun-cms/baun-admin/admin.php. Darin kannst du entweder das Modus "simple" mit dem richtig angezeigten Markdown-Editor nehmen oder du entscheidest dich für das Modus "advanced". Dabei wird kein Editor angezeigt.

So oder so musst du bei diesem OpenSource CMS in der Markdown-Syntax bloggen. Falls du erst neu dazu gestossen bist, muss diese Syntax erst noch erlernt werden. Mir helfen sehr Github-Aktivitäten, denn im Issue-Tracker gilt Markdown auch, wie auch im Github-Wiki.

Suchmaschinen-Meta-Beschreibung bei Posts

Diese ist gegeben und du kannst einen individuellen, 160 Zeichen starken Text, in dem dafür vorgesehenen Feld eintragen. Da wirst du durch Google und Co. eventuell etwas besser gefunden. Ich würde an deiner Stelle aus dem Baun-Blog ein Themen-Blog machen, denn das wäre eine coole Themen-Nische, der man sich widmen kann. Ich werde hier noch schauen, was alles zu Blog gebracht werden kann.

Die Materie Baun CMS scheint nicht extremst umfangreich zu sein und höchstens als Entwickler. Baun-Plugins habe ich noch keine gefunden, bis auf das Admin-Plugin. Da werde ich ausgiebig auf Github oder direkt in Google danach Ausschau halten. Mal sehen, was derzeit da ist.

Nachdem du die oben erwähnten Punkte kennengelernt hast und rechtliche Seiten erstelltest, kann man schauen, dass auch Shariff Buttons und Adsense ermöglicht werden. Vielleicht ist das Baun-Blog dein einziges Blog und da muss es auch nach einem coolen Blog aussehen. Mache es, wie du es für richtig hältst und eventuell poste ich hier noch eine kurze Anleitung, wie du Shariff Buttons ermöglichen kannst. Es geht alles über die Datei layout.html des aktiven Themes. Dort werden die Codes im Head und vor dem schliessenden Body-Tag eingebunden.

Adsense lässt sich ebenfalls auf diese Art und Weise einfügen.

Das wären erstmals meine ersten Erfahrungen mit dem angenehmen Baun Flat File CMS. Hier werden noch Disqus-Kommentare folgen und ansonsten brauche ich da nicht mehr viel. Wenn neue Plugins gefunden werden, gilt es, sie zu installieren und zu testen. Andernfalls werde ich hier nur noch bloggen müssen.

Über deinen erneuten Besuch freue ich mich und habe Spass bei der Arbeit mit dem Baun Flat File CMS.